Et cetera
Samstag, 10. März 2018
19:00

Eintritt 23€/
ermäßigt 12 €

Altes Sudhaus im Schloss Seefeld

Der Kontrabass

Kontrabass_2_Anne_Kirchbach 1000 px.jpg

Tragikomisches Ein-Mann-Stück von Patrick Süskind mit Stefan Wilkening

Sein Instrument ist sein einziger Freund, seine Geliebte – und doch gleichzeitig sein größter Feind. Er ist ein Hinterbänkler im städtischen Orchester, ein Orchesterbeamter mit bescheidenem Talent, der sich mit seinem Zaudern sowohl in der Musik als auch bei der Liebe immer wieder selbst im Wege steht.

Patrick Süskind (»Das Parfüm«) hat in seinem Mono-Drama, einem der erfolgreichsten Stücke auf deutschsprachigen Bühnen, dem Kontrabass zu einem vortrefflichen Solopart verholfen. Der Schauspieler Stefan Wilkening – ehemals Mitglied des Ensembles am Bayerischen Staatsschauspiel und bekannt durch zahlreiche TV-Rollen und Hörbuchproduktionen – jongliert brillant mit dieser Hassliebe und vereint auf meisterhafte Art und Weise Sprachbeherrschung und Milieukomik, Slapstick und soziale Analyse.

Stefan Wilkening aus Hatzenport, Jahrgang 1967, kam über theologische Umwege auf die Otto-Falckenberg-Schule nach München, an der er 1995 sein Schauspieldiplom erhielt. Der Schauspieler und Sprecher ist heute neben seinen Theaterengagements (u.a.: Münchner Kammerspiele, Schauspiel Frankfurt, Bayerisches Staatsschauspiel) in zahlreichen Dokumentationen, Hörfunk- und Hörbuchproduktionen zu hören, sowie in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen (u.a.: Diplomatie v. Volker Schlöndorff, Tatort, Der Alte, Um Himmels Willen u.v.m.) zu sehen. Seit mehr als 15 Jahren zählt Stefan Wilkening zu den prägenden Stimmen des Bayerischen Rundfunks. Mit seinen zahlreichen Hörbüchern für Erwachsene und Kinder ist er auf langen Autofahrten eine gern und viel gehörte Reisebegleitung und auch im Film und Fernsehen lässt er sich immer wieder blicken.

Seit 2013 reist er mit dem weltberühmten Theatermonolog »Der Kontrabass« von Patrick Süskind, in einer Inszenierung des bekannten Film-, Opern- und Theaterregisseurs Johannes Schmid, sehr erfolgreich durch die Republik.

Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Die Reservierung von Karten für diese Veranstaltung können Sie direkt in dem untenstehenden Formular vornehmen. Abholung und Bezahlung erfolgt an der Abendkasse.

Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen an, da auf dieser Grundlage die Reservierungsliste für die Abendkasse erstellt wird.

Sie erhalten daraufhin automatisch eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, in der von Ihnen die Korrektheit der angegebenen E-Mail-Adresse bestätigt werden kann, und anschließend automatisch die Reservierungsbestätigung.

Wir bitten um Verständnis, dass Sie maximal 4 Karten reservieren können. Sollten Sie mehr Karten benötigen, verwenden Sie bitte den Vorverkauf. Für größere Kontingente nehmen wir auch Reservierungen gegen Vorkasse entgegen, kontaktieren Sie uns in diesem Fall über Email oder Telefon.

Informationen über Ermäßigungen, Vorverkaufsgebühren usw. finden sie unter Eintrittskarten.

 

Verfügbare Plätze für diese Veranstaltung: 78



Teilen

Copyright © 2018 Kultur im Schloss Seefeld. Alle Rechte vorbehalten.