Du groß ich klein

DU GROSS, UND ICH KLEIN

Donnerstag, 05. März 2020
16:00 Uhr

(nach dem Buch von Grégoire Solotareff)

Ein riesengroßes Bilderbuch bildet die Bühne, blättert nach und nach die Stationen auf. Wer möchte da nicht mit einsteigen in diese Erzählung über die aufregende Entstehung einer großen Freundschaft!

Der mächtige König der Tiere, der Löwe, macht Bekanntschaft mit einem kleinen, schutzbedürftigen Elefanten. Gönnerhaft und väterlich beschützt er ihn, aber dann gerät alles ins Wanken! Denn der Elefant wird größer und größer wird. Der Löwe kann es nicht ertragen, dass ihn jemand an Größe übertrifft und schickt den Elefanten fort – für immer? Aber so schnell endet eine Freundschaft zum Glück doch nicht!
dugrossbuch

Grégoire Solotareff (geb. 1953) lebte zunächst als Arzt in Paris, schreibt und illustriert aber seit den 80er Jahren Kinderbücher. Das 1996 auf deutsch erschienene Buch „Du groß, und ich klein“ erhielt 1997 den deutschen Jugendliteraturpreis.

Manfred Künster ließ sich von den humorvollen, farbenfrohen Bildern und dem schlichten Text zu der großen Buch-Bühne inspirieren. Liebevoll und präzise führt er die Kinder durch die Geschichte von Elefant und Löwe.
Er spielt seine Inszenierungen seit über 20 Jahren in Deutschland, Österreich, Italien, in den Niederlanden und in der Schweiz. 

Figuren, Bild, Spiel: Manfred Künster
Regie: Rudi Schmid

Spieldauer ca. 45 min - für Menschen ab 3 Jahren

www.figurentheaterkuenster.de


Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

DU GROSS, UND ICH KLEIN
Alexandra Silocea

ACHTUNG PROGRAMMÄNDERUNG wg. Erkrankung: Sternstunden am Klavier mit Alexandra Silocea aus Wien

Samstag, 07. März 2020
19:00 Uhr

Leider kann der ursprünglich angekündigte Duoabend wegen einer Erkrankung der Cellistin Cäcilia Altenberger nicht stattfinden.
Erfreulicherweise hat sich die Pianistin Alexandra Silocea aus Wien spontan bereit erklärt, ersatzweise einen Klavier-Soloabend zu geben.

Auf dem Programm stehen Highlights der Wiener Klassik für Klavier: Mozart, Beethoven, Schubert und Liszt!

Die in Rumänien geborene französische Pianistin Alexandra Silocea erfährt derzeit mit ihren brillianten Interpretationen eines breiten Repertoires und ihrer hohen musikalischen Ausdruckskraft große Aufmerksamkeit in ganz Europa und den USA.
Als "besonderes Talent" (International Piano Magazine) beschrieben trat sie bereits mit dem London Philharmonic Orchestra, dem Montreal Chamber Orchestra, dem Vienna Chamber Orchestra etc. auf internationalen großen Konzertpodien wie dem Wiener Musikverein und Konzerthaus (sowohl in Rezital- als auch in Konzertauftritten), in der Carnegie Hall, der Bridgewater Hall, dem rumänischen Atheneum oder der Wigmore Hall auf, wo sie mit ihrer Mentorin, der gefeierten Pianistin Elisabeth Leonskaja, vierhändig bei deren 70. Geburtstagskonzert spielte.
Außerdem wurde sie zu wichtigen Festivals wie dem Ravinia, Dvorak, Brighton oder Ryedale Festival eingeladen, ihre Konzerte wurden live von BBC Radio 3, Radio France, ORF oder Live-Stream übertragen.

Alexandra begann ihre musikalische Ausbildung in Bukarest, bevor sie im Alter von 16 Jahren unter der Leitung der international renommierten Lehrer Oleg Maisenberg und Johannes Marian an der Musikakademie aufgenommen wurde. Danach setzte sie ihr Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris bei Theodor Paraschivesco und Laurent Cabasso fort. Parallel erhält sie eine wertvolle künstlerische Förderung durch Elisabeth Leonskaja und Maria Jao Pires.

Bei Avie Record hat sie mehrere CD's mit Solo-Werken von Prokofjew, ein Kammermusikalbum mit Cello-Sonaten von Prokofjew, Schostakowitsch und Enescu eingespielt.

Zu den Höhepunkten der kommenden Saison zählen ihr Debüt beim Mahler Festival mit Solorepertoire und mit dem gefeierten Sänger Matthew Rose sowie ihr Debüt beim Enescu Festival in Bukarest mit dem Akademischen Staatssinfonieorchester Russlands "Evgeny Svetlanov" unter Vladimir Jurowski und zwei Konzerten mit den Bamberger Symphonikern und Jakub Hrusa in Schweinfurt.

Programm:
Wolfgang A. Mozart - Sonate KV 330 in C Dur
Ludwig van Beethoven - ‘Waldstein’ Sonate Op. 53
Franz Schubert - Sonate in A Dur D664
Franz Liszt - Variationen über „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“

https://www.alexandra-silocea.com

Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket


ACHTUNG PROGRAMMÄNDERUNG wg. Erkrankung: Sternstunden am Klavier mit Alexandra Silocea aus Wien
Lisa Catena

Lisa Catena: Der Panda - Code

Sonntag, 08. März 2020
18:00 Uhr

Die Kabarettistin, Musikerin und Autorin Lisa Catena hat von den besten gelernt: Als halbe Schweizerin weiß sie, wie man an Geld kommt, ohne dass es jemand erfährt – und als halbe Italienerin, wie man allen erzählt, man wäre bettelarm, obwohl man in der größten Villa am Platz lebt. Widersprüchlich sagen Sie? Normal sagt Lisa Catena. 

In einer immer komplexeren Welt hängt irgendwie alles mit allem zusammen. Aber dass ausgerechnet der Panda eine signifikante Rolle dabei spielen könnte, dieses Wirrwarr zu entzerren, das ist wirklich eine brandneue Erkenntnis, die Sie schockieren wird. Welche Verschwörung gilt es aufzudecken? Wie knacken auch Sie den Code? 

Mit geschärftem Blick interpretiert die Kabarettistin die Dinge mit einer erfrischenden Sicht von außen, ganz unneutral und zeigt Zusammenhänge, weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. 

Am Ende dieses Abends sind Sie reicher, schlauer und geheimnisvoller. Der Panda-Code macht es möglich!


www.lisacatena.de

 

Vorverkauf und Reservierung:

Der
Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket


Lisa Catena: Der Panda - Code
Wir freuen uns auf Sie!

Das Team von Kultur im Schloss Seefeld
Copyright © 2020 Kultur im Schloss Seefeld. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.