Das hässliche junge Entlein

Das hässliche junge Entlein

Donnerstag, 24. Januar 2019
16:00 Uhr

Aufregung auf dem Entenhof: Die neun Küken sind ausgeschlüpft. Aber eines von ihnen ist irgendwie anders, viel zu groß, viel zu dunkel, viel zu hässlich ... keiner will mit ihm spielen. Das hässliche Entlein flieht in die große kalte Welt, mit einer seltsamen Sehnsucht im Herzen nach jenen großen weißen Vögeln, die man Schwäne nennt und die im Winter gen Süden fliegen.
Und irgendwann kommt der Frühling wieder, kommen die Schwäne zurück und damit eine wundersame Verwandlung.
Eine Geschichte von Anderssein, von Entwicklung, vom Entdecken der eigenen Kraft und Erkennen der eigenen Persönlichkeit. Ein Märchen, das Mut macht.
Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Die Veranstaltung dauert 45 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Regie: Harald Richter
Spiel:  Christiane Weidringer
Ausstattung: Matthias Hänsel
Musik: Andreas Kuch

Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Das hässliche junge Entlein
Christof Spörk KUBA

Christof Spörk: KUBA

Freitag, 25. Januar 2019
20:00 Uhr

Christof Spörk goes Kuba. Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Der Weg ist das Ziel. Der Musikkabarettist nähert sich auf dieser Reise groovend und singend den großen Themen unserer Zeit. Und entdeckt viele Gemeinsamkeiten des vormals realen Sozialismus mit dem derzeit noch viel realeren Kapitalismus. Gelogen wird überall - und wie! In Spörks fünftem Soloprogramm „KUBA“ gibt es weder tropische Gulags noch politische Umerziehung. Aber es gibt wieder ganz viel SM wie ‚selbstgemachte Musik‘. Und KI wie ‚kabarettistische Intelligenz‘. Und EU wie ‚eloquente Unterhaltung‘. Außerdem USA wie ‚Und Singen auch‘. 

Seine Solokarriere als Musikkabarettist begann Christof Spörk 2011. Gleich im ersten Jahr gewann er den „Österreichischen Kabarettpreis“. 2013 erhielt er den „Salzburger Stier“, den renommiertesten Kleinkunstpreis der deutschsprachigen Radiosender zwischen Wien, Zürich und Hamburg. 2015 gewann er den SWR-Fernsehpreis, den „Silbernen Stuttgarter Besen“. Der österreichische Künstler serviert bissige Satire in sprachlich funkelnden, musikalisch spannenden und grandios gesungenen Songs an Flügel, Harmonika und Klarinette. 

 

 



Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Christof Spörk: KUBA
Lika Bibileishvili

Zyklus Sternstunden am Klavier: Lika Bibileishvili

Sonntag, 03. Februar 2019
18:00 Uhr

"Mich fasziniert am Klavier, dass es unbegrenzte Möglichkeiten im Tonklang und in der Harmonie hat. Es ist eines der perfektesten und wichtigsten Instrumente überhaupt in der Musikwelt. Ich bin ein Bühnenmensch, ich mag die Aufmerksamkeit vom Publikum und spiele gerne Konzerte. Ich möchte meine Zuhörer mit meiner tief gefühlten Musik begeistern. Mein Ziel ist es, dass jeder Ton zu den Herzen der Menschen durchdringt."

Lika Bibileishvili wurde in Batumi, Georgien geboren. Im frühen Alter von 10 Jahren besuchte Sie die Klavierklasse von Prof. Medea Shaladze an der georgischen Universität der Künste in Batumi. Während Ihres Studiums in Georgien gab sie bereits zahlreiche Konzerte mit dem Ajara Symphony Orchestra. Im Alter von 12 Jahren spielte sie Konzerte wie das erste Klavierkonzert von Rachmaninow und mit 14 Jahren führte sie das zweite Klavierkonzert von Camille Saint-Saens auf.
2008 begann sie bei Prof. Franz Massinger an der Universität für Musik und darstellende Kunst München (HMTM) zu studieren. Sie wechselte zu Prof. Volker Banfield im Jahr 2011, dann studierte in der Klavier-Klasse von Prof. Antti Siirala ab 2014. Besonders Volker Banfield ist immer noch ein wichtiger Mentor und die intensive Arbeit mit ihm hat ihre musikalische Entwicklung maßgeblich beeinflusst und inspiriert.
2015 erhielt sie ihren Master-Abschluss mit einer Auszeichnung. Danach begann sie 2016 ein Postgraduate-Studium an der Universität Mozarteum Salzburg in der Klasse Prof. Peter Lang und besuchte Masterclasses mit Elisso Virsaladze, Ruvim Ostrovsky und Naum Shtarkman (Professoren des Moskauer Tschaikowsky Konservatoriums). Dmitri Bashkirov hat ihre "außerordentlichen musikalischen und intellektuellen Fähigkeiten" gelobt.
Lika Bibileishvili ist Stipendiatin der "Live Music Now"-Organisation, die von Sir Yehudi Menuhin gegründet wurde. Sie erhielt zahlreiche Möglichkeiten, als Solistin und Kammermusikerin im Rahmen dieser Konzertreihe zu musizieren. Seit 2013 arbeitet sie intensiv mit dem Komponisten Wilfried Hiller zusammen. Presse und Medien haben ihre Virtuosität und ihren einzigartigen Klang oft unterstrichen.
Lika Bibileishvili lebt in München.

Programm: 
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 101 A-Dur
Maurice Ravel: “Gaspard de la Nuit”
Franz Liszt: Sonate h-Moll


Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket


Zyklus Sternstunden am Klavier: Lika Bibileishvili
Wir freuen uns auf Sie!

Das Team von Kultur im Schloss Seefeld
Copyright © 2019 Kultur im Schloss Seefeld. Alle Rechte vorbehalten.