Flying Carpet

Quadro Nuevo: Flying Carpet

Sonntag, 13. Januar 2019
18:00 Uhr

Ein mitreißender Flug über Abend- und Morgenland

Die Musik des mehrfach ECHO-gekrönten Ensembles erzeugt einen Auftrieb, der das Publikum mit sich reißt: Der Teppich hebt ab.

Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt er durch schillernde Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde Inselwelten bis in den Orient. Dazwischen riskante improvisatorische Höhenflüge und elegisch-mystische Passagen. Hier und dort blitzt ein Tango auf, der von abenteuerlichen Tagen im fernen Argentinien erzählt.

Der Teppich trägt uns aber auch über die Grenzen von Kulturen und Ideologien.

Quadro Nuevo reist seit 1996 durch die Welt:

Immer auf der Suche nach magnetischen Melodien, immer inspiriert von Kulturen, deren Menschen und Mythen. Zwischen Bayern und Buenos Aires führten die Streifzüge oft schon in den Orient, wo ein reger respektvoller Austausch zu dortigen Kollegen entstand.

Ihr aktuelles Album Flying Carpet spielten sie zusammen mit der Sufi-Band Cairo Steps und Gästen aus Ägypten ein.

Ein wunderbarer Ritt auf dem fliegenden Teppich. Momente, welche eine musikalische Brücke zwischen Okzident und Orient spannen.


Quadro Nuevo ist:
Evelyn Huber Harfe, Salterio
Mulo Francel Saxophone, Klarinetten, Mandoline
D.D. Lowka Kontrabass, Percussion
Andreas Hinterseher Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon


Vorverkauf und Reservierung:


Der
Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Quadro Nuevo: Flying Carpet
Das hässliche junge Entlein

Das hässliche junge Entlein

Donnerstag, 24. Januar 2019
16:00 Uhr

Aufregung auf dem Entenhof: Die neun Küken sind ausgeschlüpft. Aber eines von ihnen ist irgendwie anders, viel zu groß, viel zu dunkel, viel zu hässlich ... keiner will mit ihm spielen. Das hässliche Entlein flieht in die große kalte Welt, mit einer seltsamen Sehnsucht im Herzen nach jenen großen weißen Vögeln, die man Schwäne nennt und die im Winter gen Süden fliegen.
Und irgendwann kommt der Frühling wieder, kommen die Schwäne zurück und damit eine wundersame Verwandlung.
Eine Geschichte von Anderssein, von Entwicklung, vom Entdecken der eigenen Kraft und Erkennen der eigenen Persönlichkeit. Ein Märchen, das Mut macht.
Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Die Veranstaltung dauert 45 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Regie: Harald Richter
Spiel:  Christiane Weidringer
Ausstattung: Matthias Hänsel
Musik: Andreas Kuch

Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Das hässliche junge Entlein
Christof Spörk KUBA

Christof Spörk: KUBA

Freitag, 25. Januar 2019
20:00 Uhr

Christof Spörk goes Kuba. Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Der Weg ist das Ziel. Der Musikkabarettist nähert sich auf dieser Reise groovend und singend den großen Themen unserer Zeit. Und entdeckt viele Gemeinsamkeiten des vormals realen Sozialismus mit dem derzeit noch viel realeren Kapitalismus. Gelogen wird überall - und wie! In Spörks fünftem Soloprogramm „KUBA“ gibt es weder tropische Gulags noch politische Umerziehung. Aber es gibt wieder ganz viel SM wie ‚selbstgemachte Musik‘. Und KI wie ‚kabarettistische Intelligenz‘. Und EU wie ‚eloquente Unterhaltung‘. Außerdem USA wie ‚Und Singen auch‘. 

Seine Solokarriere als Musikkabarettist begann Christof Spörk 2011. Gleich im ersten Jahr gewann er den „Österreichischen Kabarettpreis“. 2013 erhielt er den „Salzburger Stier“, den renommiertesten Kleinkunstpreis der deutschsprachigen Radiosender zwischen Wien, Zürich und Hamburg. 2015 gewann er den SWR-Fernsehpreis, den „Silbernen Stuttgarter Besen“. Der österreichische Künstler serviert bissige Satire in sprachlich funkelnden, musikalisch spannenden und grandios gesungenen Songs an Flügel, Harmonika und Klarinette. 

 

 



Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket

Christof Spörk: KUBA
Wir freuen uns auf Sie!

Das Team von Kultur im Schloss Seefeld
Copyright © 2018 Kultur im Schloss Seefeld. Alle Rechte vorbehalten.